Termine, AKW-Info und SND

 

Übersicht:

Termine für Anti-Atomaktionen => auf dieser Seite (s.u.)

AKW Status /Zusatzinfo

Nach Fukushima – die AKWs in Japan

Sayonara Nukes Düsseldorf

Sayonara Genpatsu Düsseldorf

____________________________________________

Temine

Dienstag, 06.08.2019 in Dortmund

  Hiroshimatag – 73 Jahre nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima und Nagasaki 

Mahngang vom Hiroshima-Platz in Dortmund bis zur Gedenkstätte Ginkgobaum

Beginn: 17:00 Uhr 

                              anschließend

  Filmvorführung „Als die Sonne vom Himmel fiel“ von Aya Domening   

Beginn: 18:00 Uhr (Dauer: ca. 80 Min.) Zur Vorschau des Films

Veranstaltungsort: Im Raum „Westfalia“ in der Bürgerhalle Dortmund

Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Dortmund in Kooperation mit IPPNW und Friedensinitiativen in Dortmund 

 

 

           

              Wochenende 14./15.09.2019 in Dortmund 

                        Für die Olympia 2020 in Tokyo,

           die die Gefahren von Fukushima nicht verschweigt

             Konferenz in der Auslandsgesellschaft Dortmund

                        vom 14. bis 15. September 2019

 

Vom 24. Juli bis zum 09. August 2020 werden in Japan die Olympischen Spiele stattfinden. Wir befürworten diese Spiele im Geiste eines fairen Sports, des Wettkampfes und als ein Fest der Völkerverständigung. Japaner, egal ob sie in Japan oder im Ausland leben, freuen sich auf diese Spiele in ihrem Land.

Die japanische Regierung möchte jedoch mit diesen Spielen ein Land zeigen, in dem es die Katastrophe von Fukushima nicht gegeben hat. Weder die Katastrophe von Fukushima vor neuneinhalb Jahren noch die Folgen für die Umwelt und die Menschen sollen thematisiert werden. In dem offiziellen Bild von Japan gibt es auch keine Umweltbewegung und keine Protestbewegung. Im Gegenteil: Es soll eine Gesellschaft gezeigt werden, die die Katastrophe von Fukushima überwunden hat. So sollen in der Stadt Fukushima Baseball und Softball-Tourniere stattfinden.

Mit der Konferenz möchten wir jene zu Wort kommen lassen, die sich mit der aktuellen Öffentlichkeitsstrategie der Regierung auseinandersetzen und die die Folgen der Katastrophe für die geflohenen Menschen, ihre Kinder und für die Umwelt aufzeigen können. Wir möchten auch zeigen, mit welchen Fragen sich die Umweltbewegung in Japan heute auseinandersetzt und welche Proteste es immer noch gibt.

Wir möchten auch fragen, ob zivilgesellschaftliche Initiativen in Deutschland Aktionen planen, um „Sand im Getriebe“ einer Öffentlichkeitsstrategie zu sein, die alle Risiken und die Krise nach Fukushima negiert. Können wir Kontakte zu Medienhäusern vor den olympischen Spielen aufzunehmen, so dass während der olympischen Spiele auch über Fukushima und seine Folgen berichtet werden kann? Zu der Konferenz sind Partner eingeladen, die sich in anderen europäischen Ländern mit den Folgen von Fukushima auseinandersetzen. Die Konferenz soll auch dazu dienen, erste Kontakte zu SportlerInnen und JournalistInnen aufzunehmen.

Wir würden uns freuen, Sie/Euch bei der Konferenz begrüßen zu können.

Shinobu Katsuragi, Yoko und Horst Schlütermann, Monika und Peter Junge-Wentrup, Toyo Washio, Petra Alt

Anmeldung:

Shinobu Katsuragi

Sk06217081@yahoo.co.jp

 

 

________________________________________________________________

Achtung: Alle Angaben ohne Gewähr; Kurzfristige Änderungen durch die Veranstalter sind möglich.  

 

Bundesweiter Terminkalender für Antiatomaktionen und Demos:

Antiatom-aktuell

 

Rissige Reaktoren - Belgien

Wie auch der Reaktor 3 in Doel bei Antwerpen, weist der Reaktor 2 am AKW Tihange zehntausende feiner Haarrisse im Reaktordruckbehälter auf. Obwohl das schon seit 2012 offiziell bekannt ist und die Störfälle an beiden, in die Jahre gekommenen AKWs laufend zunehmen, dürfen die Anlagen trotzdem unbehelligt weiterlaufen. Im Falle einer Reaktorkatastrophe wären dicht besiedelte Gebiete, auch in NRW betroffen!

Fukushima-mahnt-Stoffbändchen an einem Omikuji-Ständer am Inari-Shrine in Fukushima City 2015. Bild: Petra Alt
Tepco-Label einmal anders. Tepco-Männchen mit Fußfessel. 犯罪人 (Hanzainin) = Verbrecher

 

 Antiatomdemo 2012 vor der Urananreicherungsanlage UAA in Gronau. Bild: Petra Alt

 

Antiatom-Camp vor dem Wirtschaftsministerium in Tokyo 2014. Bild: AF